Dieter Hassenpflug

Prof. Dr. phil. habil. Dieter Hassenpflug ist Professor für Soziologie und Sozialgeschichte der Stadt an der Bauhaus-Universität Weimar, Fakultät Architektur. Seine Lehre und Forschung bezieht sich auf die Gebiete der Stadtsoziologie und der Urbanistik mit besonderen Schwerpunkten in der der europäischen Stadtgeschichte, der räumlichen Semiologie, der thematischen Raumproduktion (Erlebniswelten, Themenparks, Stadtfiktionen) und des chinesischen Urbanismus. Seine letzte Publikation: Der Urbane Code Chinas, Monographie, Basel 2008 (Birkhäuser). Weitere Informationen über seinen Wirkungsbereich.

Europäische Stadtfiktionen in China. Peer review

Über urbane Travestien, Parodien und mimetische Transpositionen.

Dieter Hassenpflug | 10.11.2008

In China herrscht Gründerzeit. Eine gewaltige Umschichtung von Menschen vom Land in die Stadt vollzieht sich. Über 200 Mio. Ar-beitsmigranten drängen gegenwärtig in die wuchernden Großstädte. Zur Entlastung der Kernstädte werden überall im Lande Satelliten- und Trabantenstädte aus dem Boden gestampft. Dabei beschreitet man vielfach neue, postmoderne Wege, die sich deutlich von den west-lichen Entlastungsplanungen des 19. und 20. Jh. unterscheiden. So wird mittels „Themenstädten“ versucht, das verräumlichte Bild und die Lebensart fremder Kulturen nach China zu holen. Der [...]

European Urban Fictions in China. Peer review

On Urban Travesties, Parodies, and Mimetic Transpositions.

Dieter Hassenpflug | 10.11.2008

Les fictions des cités européennes en Chine.À propos des travesties urbaines, des parodies et des transpositions mimétiques.En Chine règne une forme de Gründerzeit (années de fondation lors de l’ère wilhelminienne correspondant à une période d’expansion économique). Une des manifestations est le mouvement migratoire très important de la province vers les villes. Plus de 200 millions de travailleurs se précipitent ainsi actuellement vers les métropoles. Pour soulager ces grandes villes désormais [...]